Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen

 

Ein geliebter Mensch verschwindet ohne Vorwarnung,

plötzlich und für immer – was für eine alptraumhafte Vorstellung!

 

Täglich werden in Deutschland bis zu 250 Personen als vermisst gemeldet, 40% davon sind Kinder und oft ältere Menschen. Etwa 500.000 Angehörige sind pro Jahr davon betroffen.

 

Viele von Ihnen haben sich verlaufen, bekamen beim Spaziergang gesundheitliche Probleme und hatten keine Möglichkeit den Weg alleine nach Hause zu bewerkstelligen, oder sie hatten einen Unfall und stehen unter Schock, laufen orientierungslos umher.

Unter Umständen befinden sie sich in lebensbedrohlichen Situationen, aus welcher sie alleine keinen Ausweg finden können.

 

Die Suchleistung mit seiner Nase des ausgebildeten Rettungshundes ist manchen technischen Mitteln weit überlegen, bzw. kann optimal deren Einsatz ergänzen.